Neues aus der Fraktion
07.03.2016, 23:27 Uhr
 
Neues Mitglied in der CSU Kreistagsfraktion
Die Kreistagsfraktion der CSU durfte in ihren Reihen das neue Mitglied Justus Pfeifer aus Ruhpolding begrüssen.
Kreistagsfraktionsspitze: Karl Kaditzky, Franziska Mayer, Justus Pfeiffer (neues Kreistagsmitglieg), Fraktionsvorsitzender Karl Schleid

Die Kreistagsfraktion der CSU durfte in ihren Reihen das neue Mitglied Justus Pfeifer aus Ruhpolding begrüssen. Er rückt für Martin Hobmaier nach, der wegen Wohnortwechsel in einen anderen Landkreis aus dem Traunsteiner Kreistag ausscheiden musste. Justus Pfeifer ist 26 Jahre alt und wird künftig tätig sein im Ausschuss für Kultur und Heimatpflege und im Vorstand der Chiemgau Tourismus. Hierbei will er seine Erfahrung aus dem Gemeinderat Ruhpolding, wo er seit 2014 Mitglied ist, einbringen. Er ist zudem stellvertretender Ortsvor-

sitzender der CSU Ruhpolding und stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Union.

Nach seinem Abitur am Chiemgau-Gymnasium ging er zur Bundeswehr, ist dort Oberleut-

nant der Luftwaffe und absolviert derzeit eine Pilotenspezialausbildung. Fraktionsvorsitzen-

der Karl Schleid und seine Stellvertreter Karl Kaditzky und Franziska Mayer begrüssten ihn herzlich und wünschten eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Zum verabschiedeten Kreishaushalt 2016 betonte Karl Schleid, dass die Gemeinden durch die Senkung der Kreisumlage um 2 Prozentpunkte entlastet werden und der Landkreis selbst trotzdem die Bandbreite seiner Aufgaben, insbesondere durch Investitionen in die weiter-

führenden Schulen und zusätzliche Personalausgaben für Asylbewerber abdecken kann.

Auch der Sprecher der Bürgermeister des Landkreises Konrad Schupfner zeigte sich zufrie-

den über die gefundene Einigung und bedankte sich dafür bei Landrat Siegfried Walch.

Bürgermeister Stephan Bierschneider aus Altenmarkt führte am Beispiel seiner Gemeinde an, welche zusätzlichen Investitionen durch diese Entlastung getätigt werden können.

 

Nach der Gründung der Energieagentur zusammen mit dem Landkreis Berchtesgadener Land hofft Kreisrat Robert Aigner auf zusätzliche Impulse für die heimischen Handwerks-

betriebe.  Für Kreisrat Sepp Mayer, zugleich Vorsitzender des Arbeitskreises Umwelt der CSU, ist es wichtig, die Energiewende nicht aus den Augen zu verlieren, da gerade in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land der Schutz und Erhalt unserer schönen bayerischen Landschaft Pflichtaufgabe ist. Dafür muss mit der Energie sinnvoll umgegangen werden, wofür die Gründung der Agentur ein bedeutender Meilenstein ist.