Neuigkeiten
06.04.2017
CSU-Politiker Steiner begrüßt Landtagsbeschluss - Grundstückseigentümer beklagen zunehmende Schäden an der Alz
Die Biberpopulation in Bayern soll zukünftig wirksamer reguliert werden können. Das hat kürzlich der Bayerische Landtag auf Antrag des Traunsteiner Abgeordneten Klaus Steiner beschlossen.
weiter

31.03.2017
Artikelbild
Auf dem Hof von Johann Kaindl in Marwang mit Laufstallhaltung informierte sich Landwirtschaftsminister Helmut Brunner
Bayerns Agrarminister Helmut Brunner diskutiert bei Fachgespräch in Traunstein über Krisenstrategien zum Hoferhalt
Stark schwankende Erzeugerpreise und steigender Arbeitsdruck, hohe Investitionen und ein immer dichter werdendes Bürokratie-Dickicht machen Bayerns Landwirten und der Ernährungswirtschaft zu schaffen. Dazu kommt ein anhaltend schlechtes Image in der Öffentlichkeit, das dazu beiträgt, dass Fälle von Burnout und psychischen Problemen auch auf den Höfen ansteigen. Mit welchen Zukunftsstrategien das Landwirtschaftsministerium das Höfesterben vermeiden und den Bauern in der Region den Rücken stärken will, das machte Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner bei einem Fachgespräch des CSU-Kreisverbands im vollbesetzten Saal des Sailerkellers in Traunstein deutlich. Eingeladen hatte dazu der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner. Er ist Mitglied im Agrarausschuss des Landtags.
weiter

23.03.2017
Landtag hat auf Antrag der CSU verbessertes Gesetz beschlossen
Arbeitnehmer können jetzt leichter und flexibler für ihre Jugendleitertätigkeit freigestellt werden. Damit wird ihre Arbeit vor Ort mit den Jugendlichen unterstützt. Der Landtag hat gestern auf Antrag der CSU-Fraktion ein verbessertes Jugendarbeit-Freistellungsgesetz beschlossen. Darauf hat der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete im Bayerischen Landtag, Klaus Steiner, alle ehrenamtlich Tätigen im Landkreis Traunstein hingewiesen. „Jugendarbeit unterstützen ist der beste Weg, um der Radikalisierung unter jungen Menschen und einer Schwächung der Zivilgesellschaft entgegenzutreten. Außerdem stärken wir so den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.“ Mit diesen Worten begrüßt Steiner die Entscheidung im Bayerischen Landtag. Künftig sollen zum Beispiel auch stundenweise Freistellungen möglich sein, was Arbeitnehmern und Arbeitgebern gleichermaßen entgegenkomme.
weiter

02.02.2017
115 Millionen Euro stehen im Doppelhaushalt 2017/18 bereit
„115 Millionen Euro stehen im Doppelhaushalt 2017/18 für die Förderung der bayerischen Sport- und Schützenvereine zur Verfügung – so viel wie noch nie. Davon profitieren auch die Vereine in unserer Region“, betont der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete im Bayerischen Landtag, Klaus Steiner. Eine ebenso gute Nachricht: Die Bewilligungsverfahren werden deutlich vereinfacht.
weiter

02.02.2017
Ihrem Abgeordneten hat eine Delegation aus Traunstein bei einem Besuch im Landtag über die Schulter geschaut.
Nach dem Besuch einer Plenarsitzung informierte der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner über die Arbeit der Abgeordneten und die komplexen Abläufe und Zusammenhänge der Parlamentsarbeit.

19.01.2017 | Andreas Wittenzellner
Artikelbild
Heiteres und Nachdenkliches bekamen die Gäste zu hören. Von Links: Moderator Karlheinz Kas, MdL Klaus Steiner, Landtagspräsident a.D. Alois Glück, MdB Dr. Peter Ramsauer, Landrat a.D. Hermann Steinmaßl und Landrat Siegfried Walch.
Neujahrsempfang des CSU-Kreisverbands bildete Abschluss des Festjahres
Zum traditionellen Neujahrsempfang lud der CSU-Kreisverband Traunstein am Montag Abend in das Strandkurhaus in Waging ein. Die Festveranstaltung, die wieder von vielen geladenen Gästen aus der Kommunalpolitik, Behörden, Organisationen, Verbänden, Wirtschaft und Kirchen besucht wurde, bildete zugleich den Abschluss des Festjahres der heimischen CSU. Blickt der Kreisverband doch auf eine 70-jährige Geschichte zurück.
weiter

20.12.2016
400 000 Euro Schlüsselzuweisungen mehr als 2016
Der Landkreis Traunstein wird nach Informationen des Traunsteiner Landtagsabgeordneten Klaus Steiner 2017 mit über 20,3 Millionen Euro eine um 400 000 Euro höhere Schlüsselzuweisung vom Freistaat erhalten. Damit sind die Zuweisungen erneut gestiegen. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten mit 21,88 Millionen Euro ebenfalls eine um rund 400 000 Euro höhere Förderung.
weiter

16.12.2016
Artikelbild
US-Generalkonsulin Jennifer Graviton aus München diskutierte in Traunstein über Fragen zur möglichen Neuausrichtung der USA
Wie wird sich die US-Politik nach der Amtszeit von Präsident Barack Obama ändern? Viele Menschen weltweit bewegt die Frage, wie Donald Trump als designierter 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika nach seinem Amtsantritt am 20. Januar die Geschicke der größten Volkswirtschaft der Welt lenken wird.
weiter

13.12.2016
Steiner und Kaniber im Schlachthof Traunstein
Die Erhaltung eines regionalen Schlachthofes in der Größenordnung von Traunstein ist ein wichtiges Vermarktungselement für die lokalen Erzeuger. Darüber sind sich die beiden Stimmkreisabgeordneten Michaela Kaniber und Klaus Steiner einig. Zusammen mit Bern-hard Reiter, dem Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Traunstein e.V. und dem Vor-sitzenden des wirtschaftlichen Verbandes, Hans Grabner, sowie dem Geschäftsstellenleiter der Alpenrind Bayern GmbH, Christoph Rauh, überzeugten sich die Mandatsträger von der Notwendigkeit, in der Region erzeugernahe Verarbeitungsbetriebe von mehr regionaler Vermarktung zu überzeugen.
weiter

29.11.2016
Artikelbild
(Foto: Regnauer)
Talkrunde mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner in Seebruck beleuchtete Herausforderungen durch die Digitalisierung
Der mit Computer, Internet und Digitalisierung einhergehende Wandel durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche und führt auch in der Arbeitswelt von heute zu tiefgreifenden Veränderungen. Welche Herausforderungen und Potentiale dieser Wandel bei der zukünftigen Organisation der Arbeit und im Bildungssystem mit sich bringt, beleuchtete eine hochkarätig besetzte Talkrunde mit Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der Firma Regnauer in Seebruck. Der CSU-Kreisverband hatte die Veranstaltung organisiert im Rahmen der Reihe „Antworten auf Fragen der Zeit“ anlässlich des Jubiläums zum 70-jährigen Bestehen. Rund 100 Vertreter aus Wirtschaft, Kommunalpolitik und der Bildung gewannen in den Diskussionen einen Einblick in die atemberaubenden Veränderungen der Arbeitswelt.
weiter